Basel

Pa-Kua ist ein mindestens 5’000 Jahre altes traditionelles chinesisches Wissen über die kosmischen Gesetzmässigkeiten des Lebens.

Die wörtliche Übersetzung von Pa-Kua lautet „8 Wandlungsphasen“.

Das ganze Universum befindet sich in ständiger Veränderung. Wir selbst verändern uns, genau so wie unser Umfeld und die Welt um uns herum. Diese Veränderungen sind jedoch nicht willkürlich, sondern folgen bestimmten Mustern und Zyklen wie z.B. dem Lebens- oder Atemzyklus. Diese Muster lassen sich unter anderem mit Konzepten wie Yin-Yang, Himmel-Mensch-Erde, den 5 Elementen oder eben den 8 Wandlungsphasen beschreiben und studieren. In unseren Schulen studieren wir diese Konzepte mit dem Ziel, den Verlauf unseres Lebens besser zu verstehen, uns harmonisch an den Wandel anzupassen und damit mehr im Einklang mit uns selbst und unserem Umfeld zu leben.

Diese Konzepte haben ihre Gültigkeit unabhängig vom persönlichen Glauben und sind daher mit jeder Weltanschauung, Philosophie oder Religion vereinbar.

Allgemeine Zielsetzungen:

  • Verbesserung von Lebensqualität, Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Harmonie und Gleichgewicht von Körper, Geist und Emotionen.
  • Ruhe und Gelassenheit. Harmonie mit dem Umfeld.
  • Mehr Energie, Vitalität und geistige Klarheit. Entwicklung von Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration.
  • Zufriedenheit, Lebensfreude, Glück, Kraft und innere Stärke, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit.
  • Disziplin, Ordnung, Struktur, Exaktheit, Präzision, Koordination und Orientierung.
  • Körperbewusstsein, körperliche und geistige Flexibilität, Kreativität, Kondition und Ausdauer.
  • Überwindung von Ängsten und Blockaden. Freier Ausdruck der eigenen Persönlichkeit.
  • Entwicklung der eigenen Fähigkeiten und des persönlichen Potentials.
  • Ein besseres Verständnis der eigenen Person, der eigenen Entwicklung und der Beziehung zu anderen Menschen.
Unsere Disziplinen sind:
• Kampfkunst
•Schwertkunst
•Akrobatik
•Pa-Kua Chi
•Rhythmus
•Sintonie (Yoga)
•Kosmodynamik (Tai Chi)
•Bogenschiessen