Über uns

Was ist Pa-Kua

Pa-Kua ist ein uraltes Wissen, das der Menschheit von der Antike bis in die Gegenwart beim Versuch gedient hat, die Veränderungen zu verstehen und sich an sie anzupassen, um in einem Zustand größererHarmonie zu leben. In der Pa-Kua International League begegnen wir diesem uralten und aufregenden Wissen durch die Praxis einer oder mehrerer der sogenannten "Disziplinen". Während der Name Pa- Kua mit anderen östlichen Disziplinen geteilt wird, ist unser Lehrsystem einzigartig und hat nichts mit ihnen zu tun. Was in der Liga gelehrt wird, ist ein vollständiges, praktisches und sehr nützliches Wissen für alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter. Es wird auf wettbewerbsunabhängige Weise praktiziert und immer auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse jedes Schülers geachtet.


Die Säulen unserer Lehre sind:

Ohne Wettbewerb
Die familiäre Atmosphäre
Akzeptanz aller Menschen, ohne Unterschied der Rasse, des Glaubens, des Geschlechts oder der Nationalität
Das Zusammenleben in einem Klima der Kameradschaft und Freundschaft
Wir achten auf den, der am wenigsten weiß und am wenigsten stark ist und kümmern uns immer um den Partner
Wir trainieren in einem Bereich der Harmonie, in dem die Schüler von körperlicher Übung und gesunder Atmung profitieren, während sie lernen, ihre Ernährung zu verbessern

Der Ursprung von Pa-Kua

Die ersten Geschichten über den Ursprung des Pa-Kua-Wissens beginnen in der chinesischen Mythologie. So auch bei der am weitesten verbreiteten,die am häufigsten erwähnte Geschichte führt uns mehr als 5000 Jahre zurück. Kaiser Fu-Hsi saß in einem Zustand geistiger Versenkung an den Ufern des Gelben Flusses, als eine Schildkröte aus dem Wasser auftauchte. Auf seinem Panzer konnte Fu-Hsi die acht Veränderungszustände oder Trigramme des Pa-Kua-Symbols erkennen, die zum Verständnis universeller Ereignisse gedacht waren.

Die Internationale Pa-Kua Liga

Meister Rogelio Magliacano begann mit dem Erlernen chinesischer und koreanischer Kampfkünste im Alter von 9 Jahren und erlangte hohe Graduierungen in mehreren von ihm trainierten Stilen. Seine Suche nach Wissen führte ihn auch zum Studium verschiedener orientalischer therapeutischer Techniken.

Nach 25 Jahren Ausbildung begann er Pa-Kua-Wissen im Osten zu studieren und gründete 1976 die Internationale Pa-Kua-Liga, die sich dank einiger seiner heutigen Schüler weltweit ausbreitete mit Präsenz in Argentinien, Brasilien, USA, Deutschland, Portugal, Italien, Spanien, der Schweiz, England, Uruguay, Peru, Kanada, Bolivien und Israel.

Im Jahr 2006 ernannte Meister Rogelio Magliacano nach 30-jähriger Leitung der Internationalen Liga seinen Nachfolger: Meister Nicolás Darío Moyano, der seitdem mit Meister Fernando Martín Sandri die Liga leitet. Beide arbeiten permanent daran, alle mit den Lehren verbundenen Prozesse auf ein Höchstmaß zu bringen. Zu diesem Zweck überprüfen sie regelmäßig die Lehrinhalte und die Lehrmethoden.Die für die Liga verantwortlichen Meister besuchen gemeinsam mit den höchstgraduierten Meistern regelmäßig die 200 Schulen, in denen Pa- Kua weltweit unterrichtet wird und reisen regelmäßig nach China, um die verschiedenen Zweige des östlichen Wissens weiter zu untersuchen.